Weltjugendtagsteam
 
  

Was sind die Weltjugendtage?

1984 lud Papst Johannes Paul II. erstmals zu einem Weltjugendfest und 1985, im internationalen Jahr der
Jugend, zu einem Friedenstag nach Rom ein. Die daraus hervorgegangenen internationalen Weltjugendtage der katholischen Kirche begeisterten viele junge Menschen aus
aller Welt: So trafen sich jeweils mehrere hunderttausend Jugendliche in den vergangenen Jahren unter anderem in Buenos Aires, Santiago de Compostela, Tschenstochau,
Denver, Manila, Paris und Rom. Beim letzten internationalen Weltjugendtag 2002 in Toronto kamen über 1 000 000 Jugendliche zusammen, um gemeinsam zu feiern
und zu beten. Weltjugendtage sollen junge Menschen dazu ermutigen, ihren Glauben näher kennen zu lernen und mit anderen Jugendlichen darüber zu sprechen.

"Sie sind wichtige Augenblicke der Rast auf eurem Weg
als junge Christen sowie eine ständige, eindringliche Einladung, euer Leben auf den Felsen zu gründen,
der Christus ist."
, so Papst Johannes Paul II. Er ruft alle Jugendlichen dazu auf, die Apostel der heutigen Zeit
zu sein, sich für eine Zivilisation der Gerechtigkeit
und Liebe einzusetzen und so den Glauben in das neue Jahrtausend zu tragen.

















Otik Counter